^Nach oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

ein Klassiker - die Kniebeuge

Stellt euch gerade und aufrecht hin.

Die Füße sind etwa hüftbreit auseinander.

Jetzt geht ihr in die Knie, bis die Oberschenkel parallel zum Boden ausgerichtet sind.

Der Rücken bleibt zu jeder Zeit gerade.

Die Arme sind lang ausgestreckt, die genau Haltung könnt ihr variieren.

für ein paar extra Tipps, schaut euch gerne dieses Video an:

https://www.youtube.com/watch?v=u-G8nn6crRA

 

der unsichtbare Stuhl

Lehnt euch im Stehen mit dem Rücken an eine Wand.

Achtet auf eine gerade Körperhaltung und darauf,

dass die Schulterblätter und der untere Rücken vollflächigen Kontakt zur Wand haben.

Ihr sollt weder einen Rundrücken noch ein Hohlkreuz machen.

Auch die Arme und Hände berühren die Wand.

Jetzt drückt eure gesamte Körperrückseite aktiv gegen die Wand und wandert mit den Füßen so weit nach vorne,

bis Oberschenkel und Unterschenkel einen rechten Winkel bilden.

Ihr sitzt nun auf einem Stuhl, nur dass der Stuhl fehlt.

Diese Position dürft ihr halten, solange ihr es schafft.

Je weiter ihr die Hände und Arme - immer noch an der Wand aufliegend - in Richtung Kopf bewegt und je enger die Hände zusammengehen,

desto schwieriger wird es.

Wer sich noch nicht vorstellen kann, wie diese Übung in der Praxis aussieht, klickt auf dieses Video:

https://www.youtube.com/watch?v=DvsqxsogM1Q